grünland-online
Bestandsanalyse und FutterqualitätBestimmungsschlüssel GräserDüngungWeidehaltungGrünlandverbesserungBehebung von WildschädenFutterkonservierungLVVG Aulendorf

Futterkonservierung

Futterpflanzen können als Silage oder Dürrfutter (Heu) bzw. Trockengrün (Heißlufttrocknung) konserviert werden. Derzeit überwiegt die Silagebereitung. Deshalb wird an dieser Stelle ausschließlich auf diese Konservierungsart eingegangen.


Zu welchem Thema der Futterkonservierung suchen Sie eine Antwort?

Futterkonservierung
  • Sie haben eine Laboranalyse vorliegen und wollen ihre Futterwerte einordnen oder verbessern?
  • Sie wollen ihre Silage mit einem DLG-Schlüssel beurteilen oder einstufen?
  • Sie kennen den TM-Gehalt und pH-Wert ihrer Silage und wollen die Gärqualität verbessern?
  • Ihre Silage weist eine Fehlgärung auf und Sie wollen die Ursachen abstellen?






















Hinweis:

Informationen zur Heubereitung und weitergehende Beiträge zur Silierung finden Sie auf der Homepage des Landwirtschaftlichen Zentrums für Rinderhaltung, Grünlandwirtschaft, Milchwirtschaft, Wild und Fischerei Baden-Württemberg (LAZBW)
bzw. direkt unter Futterkonservierung